Online Adventskalender 2016 unter dem Motto innerer und äußerer Frieden
 

Gefällt Ihnen der Adventskalender?
Sagen Sie Ihre Meinung   Kommentar

Heiligabend

fröhliche Weihnachten

An dieser Stelle möchte ich Ihnen danken, dass Sie mich durch den Adventskalender begleitet haben. Danke für Ihre liebevollen und anerkennenden Kommentare und für Ihr Interesse, Frieden weiterzutragen.
Ich danke auch ganz besonders meiner Freundin Uli, denn sie macht es möglich, dass die Inhalte des Adventskalenders so schön im Internet anzusehen sind.

Ich wünsche uns allen friedvolle und fröhliche Weihnachtstage, getragen von ganz viel lebendiger Liebe. Im nächsten Jahr treffen wir uns hoffentlich an dieser Stelle wieder - mit einem neu gefüllten Adventskalender 2017.

Herzlichst Ihre Konstanze Quirmbach

fröhliche Weihnachten

24. Adventskalendertürchen  -  zurück zur Startseite

Lächeln und entspannen (Audio)

Lächeln und entspannen

Nimm einen tiefen Atemzug

Beim Einatmen heben sich Brust und Bauch,
beim Ausatmen senken sie sich.

Beobachte nichts weiter
als die Bewegungen deines Atems
im Brustkorb,
im Bauchraum.

Einatmen
Ausatmen

Vielleicht schließt du deine Augen,
lächelst - und
entspannst Stirn, Augen, Wangen und Mund.
Deine Lippen sind weich,
außen und innen.
Lass den Unterkiefer noch ein wenig mehr fallen
und die Zunge schwebt frei im Mundraum.

Spüre jetzt in deinen Körper.
Finde heraus, was er tun möchte,
um überall noch ein wenig mehr loslassen zu können.

Die Wirbelsäule ist gerade,
der Kopf strebt nach oben.
Schultern und Rücken
entspannen sich nach und nach
noch ein wenig mehr.

Gesäß und Oberschenkel liegen auf,
du kannst dich der Schwerkraft übergeben,
du wirst getragen.

Auch deine Arme und Hände
sind entlastet, liegen auf.

Beide Füße sind fest mit dem Boden verbunden.
Der Atem fließt durch dich hindurch,
vom Kopf bis zu den Füßen.

Du atmest Frische ein
und gibst beim Ausatmen
alles Belastende ab.

Sonst gibt es jetzt nichts zu tun.
Alles ist gut, so wie es im Moment gerade ist.

Ausatmen
Abgeben

Nimm nun einen etwas tieferen Atemzug.
Mach dir bewusst,
dass du frische Energie einatmest,
alles Belastende ausatmest;
- bewege jetzt deine Zehen und Finger ein wenig
und bringe neue Spannung in deinen Körper.

Lächle

und wenn es richtig für dich ist,
dann öffne deine Augen und komm wieder zurück,
dorthin, wo du gerade bist.

Namaste